Sportböden, Prallwand

zur Gegenüberstellung der Sportbodenoberbeläge

mehr...
PURLinoleumPVCHolz
MatrialbeschaffenheitSynthetische Herstellung aus der Petrochemie. Enthält natürliche Alkohole und mineralische Füllstoffe. Polyaddition von Polyolen (große Anteile an Naturrohstoffe wie Rizinusöl) und Polyisocyanaten.Synthetische Herstellung aus der pflanzlichen Ölindustrie. Enthält natürliche Öle und mineralische Füllstoffe. Auf einem Grundgewebe aus Jute wird eine Mischung Leinenöl, Kork- und Holzmehl gefüllt mit Kreide und mineralischen Füllstoffen aufgebracht.Synthetische Herstellung aus der Petrochemie. Bei der Herstellung fallen bereits problematische Produktionsrückstände aus der Chlorchemie an. Um das harte und spröde PVC-Material zu elastifizieren, werden große Teile an Weichmacher eingesetzt. Enthält Halogene, Weichmacher und mineralische Füllstoffe. Neben den unbedenklichen mineralischen Füllstoffen und Pigmenten, werden Weichmacher (v.a. Phthalsäureester) und Chlor aus dem Vinylchloridbaustein als physiologisch bedenkliche Rohstoffe eingesetzt.

Natürlicher Rohstoff. Teilweise von seltenen und geschützten Hartholzarten (Tropenholz). Für die flächenelastische Unterkonstruktion werden hauptsächlich Weichhölzer verwendet. Für den Oberbelag hingegen robuste, unempfindlichere Harthölzer.
SystemeigenschaftenAufgrund des hochwertigen Polyurethans können alle gewünschten Systemtypen hergestellt werden. Zudem ist ein spikebeständiger Belag möglich.Aufgrund der fehlenden Flexibilität und der geringen mechanischen Eigenschaften werden die Beläge ausschließlich auf starren Unterbelagsböden als Oberbelagsschicht eingesetzt.Produkt wird vorzugsweise für flächenelastische Systeme eingesetzt - kann aber mit einer zusätzlichen punktelastischen Kaschierung auch andere Systemarten bedienen. Die Oberschicht wird durch eine nicht-PVC-Kunststoffschicht veredelt.Holz wird ausschließlich auf starrer Unterkonstruktion als flächenelastische Systeme eingebaut.
VerlegungDie Beschichtungsmasse wird, im flüssigem Zustand, auf die
gewünschte Konstruktion gegossen und nivelliert schwundfrei
und fugenlos aus. Anschließend wird eine hochwertige, pigmentierte und lichtechte
PUR-Versiegelung appliziert.
Der Belag wird als Rollenware verlegt, verklebt und im Fugenbereich mit Schmelzdraht verfugt.
Da der Oberbelag sehr leicht verschmutzt und besonders
schlechte Reinigungseigenschaften besitzt, wird über eine Oberflächenversiegelung oder eine temporäre Vergütung durch Pflegemittel oder Öle eine reinigungsfreundlichere Oberfläche geschaffen.
Der Belag wird als Rollenware verlegt, verklebt und die
Fugenbereiche verschweißt.
Das Holz wird auf den Untergrund verklebt und mit
PUR- oder Acrylat-Versiegelungen meist unpigmentiert veredelt.

Sportfunktionalität

Flächenelastisch, Punktelastisch, Kombielastisch und Mischelastisch. Nahezu alle gewünschten Unterkonstruktionen können mit PUR-Systemen
bedient werden.
Flächenelastisch und Mischelastisch.
Lediglich auf starren Unterbelagsböden.
Flächenelastisch, Kombielastisch,
Mischelastisch und bedingt Punkt-
elastisch. Vorzugsweise auf starrer Unterkonstruktion. Kann bedingt punktelastische Systeme bedienen.
Flächenelastisch.
Holzbeläge werden auf starre Holzunterkonstruktionen mit
Verteilerplatte verklebt.

Spiel und Balleigenschaften

Alle Sportarten können optimal abgedeckt werden.Gute Ballspieleigenschaften.Alle Sportarten werden abgedeckt.Gute Ballspieleigenschaften.
Schutz des SportlersGute Schutzfunktion für die Sportler auf punkt-, misch- und kombielastischen
Systemen.
Der harte Oberbelag weist eine Verletzungsanfälligkeit der Sportler auf.
Schlechte Schutzfunktion aufgrund fehlender Punktelastizität.
Gute Schutzfunktion für die Sportler aufgrund der
Punktelastizität.
Der harte Oberbelag weist eine Verletzungsanfälligkeit der Sportler auf.
Schlechte Schutzfunktion aufgrund fehlender Punktelastizität.
OptikAlle Farben und deren Kombinationen sind möglich. Auch Logos
oder Schriften können individuell dargestellt werden.
Sehr kleine Farbtonpalette, welche marmoriert oder als eingechipste Variante zur Verfügung steht.Kleine Farbtonpalette von
Standardfarben.
Nur in Braunabstufungen des gewünschten Holztyps.
Umwelt und Sicherheit
EmissionAlle Produkte sind lösemittelfrei und Weichmacherfrei verfügbar.
Sie entsprechen im gesamten System den EU-Richtlinien vollumfänglich
bzgl. Emission (AgBB).
Aufgrund der Porosität und der nicht vernetzten Öle und teilweise Vorhandensein von Weichmachern, ist ein emmisionsarmes Belagssystem nur mit einer zusätzlichen Ober-
flächenvergütung möglich.
Aufgrund der chemisch nicht vernetzten Weichmacher können
freie Substanzen in die Umluft migrieren und/oder emittieren.
Auch das Holz selbst kann Substanzen emittieren, die nach den
EU-Richtlinien problematisch sein
können.
Größtes Problem ist allerdings, dass
der Naturrohstoff bezüglich den
Emissionen nicht nachvollziehbar ist
(je nach Jahreszeit, Ort und
Behandlungsart).
BrandErreichen in den Systemen eine Brandklassifizierung von mindestens
Cfl - s1 (EN 13501-1).
Erreichung einer hohen Flammschutzklasse im Gesamtsportbelagssystem ist nicht gegeben.Keine Informationen über
Gesamtsysteme vorhanden.
Keine Informationen über
Gesamtsysteme vorhanden.
Wiederstandsfähigkeit
Chemisch (Schweiss,
Wein, Cola,
ect.)
Sehr gute Beständigkeit aufgrund der
PUR-Versiegelung.
Gute Beständigkeit nur im versiegelten Zustand.Gute Beständigkeit aufgrund einer
Kunststoffversiegelung.
Gute Beständigkeit im versiegelten Zustand. Fugen bleiben dennoch
Problembereiche (Schwund, Quell-
verhalten von Holz).
MechanischGute mechanische Widerstandsfähigkeit bei allen Belagsarten.Ausreichende mechanische Wider-
standsfähigkeit bei flächen-elastischen Belägen.
Ausreichende mechanische Wider-
standsfähigkeit.
Leichtes Verkratzen möglich.
Ansonsten harter und stabiler
Oberbelag.
Wartung und PflegeSehr gut reinigbar aufgrund der fugenlosen PUR-Versiegelung.
Nachweislich geringer Unterhalt.
Im unversiegelten Zustand, hoher Wartungsaufwand aufgrund der leichten Verschmutzung des porösen, offenporigen Belagstyp. Schmutz kann sich leicht festsetzen.Gut zu reinigen aufgrund der Kunststoffveredelung auf dem PVC.Gut zu reinigen aufgrund der Versiegelung. Hohe Empflindlichkeit
des Naturwerkstoffes Holz auf Feuchtigkeit im Allgemeinen und
speziell im Fugenbereich.
Sanierung / RetoppingMit Retopping leicht und kosteneffizent zu sanieren.Kostenintensive Vollsanierung notwendig.Kostenintensive Vollsanierung notwendig.Kann angeschliffen und übersiegelt werden.

Quelle: BASF Constuction Chemicals Europe AG

Polysport GmbH
Fon +49 9561 7958067
Fax +49 9561 7958073
Mail   info@polysport.de
 Startseite  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Datenschutz  |  Impressum
copyright © 2014, Polysport GmbH
Alle Rechte vorbehalten
Partnerbereich: